Kultur

Kultur erleben im „AmVieh-Theater” 
Auf der Freilicht-Weiherbühne und im Theaterstadel des Vierseithofes in Schafdorn bietet sich die Gelegenheit für einen wunderschönen KULTURbesuch. Das Herzstück unseres Betriebes ist die Theaterbühne, die seit Juni 2004 besteht. In den Monaten April bis Oktober bieten wir ein abwechslungsreiches Kulturprogramm, vor allem mit Musik und Kabarett. Hin und wieder gibt es sogar Kabarettabende mit dem Hausherren Hans Reichl.

„Begegnungen mit Künstlern innerhalb und außerhalb unseres Theaterbetriebes haben für mein Leben ein sehr hohe Bedeutung. Künstler haben eine besondere Aura, die mich fasziniert. Scheinbar bringt kreatives Schaffen Körper, Geist und Seele in ein harmonisches Gleichgewicht und tut uns Menschen gut. Dieses Gefühl wollte ich auch spüren, deshalb war der persönliche Einstieg ins Kabarett nur konsequent und fiel leicht: seither macht das Entwickeln von Stücken zusammen mit meinem Freund und Kollegen Gerhard Hoffmann richtig Spaß, öffnet neue Perspektiven und gibt meinem Leben Dynamik. Ich fühle mich wohl in der Welt von Musikern, Opernsängern, Malern, Schauspielern und Autoren. Es ist eine fantastische Welt, eine Märchenwelt, eine tolerante Welt mit mehr Spielraum für Individualisten. Ich freue mich, dass auf unserem Biobauernhof schon so viele Kulturveranstaltungen stattgefunden haben und bei unseren Gästen auf große Begeisterung stoßen.“

Veranstaltungen 2019

Hier finden Sie alle Veranstaltungen und Menüabende für das Jahr 2019, die bereits fix sind. Sobald es weitere Neuigkeiten gibt, erfahren Sie es hier – deswegen lohnt sich immer wieder ein Besuch auf diesen Seiten.

Für alle Künstler: Wer noch eine Bühne sucht, darf sich gerne bei uns melden. Der Eintritt ist auf Spendenbasis. Meldet Euch, wenn Ihr Lust habt aufzutreten.


Donnerstag, 28. März 2019,  19.00 Uhr

Menüabend „Von der Weide“

Nähere Informationen finden Sie in unserer Rubrik Genuss.

 


Mittwoch, 03. April 2019,  19.00 Uhr

Menüabend „Aus dem Gemüsegarten“

Nähere Informationen finden Sie in unserer Rubrik Genuss.

 


Donnerstag, 04. April 2019,  19.00 Uhr

Menüabend „Von der Weide“

Nähere Informationen finden Sie in unserer Rubrik Genuss.

 


Samstag, 06. April 2019,  10.00 – 17.00 Uhr

Naturkosmetik-Workshop „Lippenstift“

Natürlich schön mit pflegenden und schmückenden Kosmetikprodukten aus der eigenen Herstellung. Das ist einfacher als gedacht. Den passenden Lippenstift zum Abendkleid für die heutige Party? Ganz einfach!  Die Nachtcreme geht aus? Kein Problem – schnell eine neue gemixt dieses Mal aber mit Wildrosenöl und einem zum Sommer passenden frischen Duft. Auch das läßt sich leicht bewerkstelligen. Die Wahl der Wirk- und Zusatzstoffe liegt in unserer Hand und kann ganz auf die momentanen Bedürfnisse zugechnitten werden. Auch bei den Farben, ob mit Perlglanz oder lieber matt, bleiben keine Wünsche offen. Wir arbeiten mit hochwertigen Bio-Pflanzenölen und -produkten und völlig schadstoff- und mikroplastikfrei!

Beginn: 10 Uhr
Ende: 17 Uhr
Mittagspause: 1 Stunde
Kosten: 89 € (inkl. Material und Skript)
Referentin: Birgit Holzwarth, Heilpraktikerin und zert. Kräuterpädagogin
Eine Anmeldung ist erforderlich.

 


Donnerstag, 11. April 2019,  19.00 Uhr 

AUSGEBUCHT –

Menüabend „Von der Weide“

Nähere Informationen finden Sie in unserer Rubrik Genuss.

 


Freitag, 12. April 2019 – Sonntag, 14. April 2019   

– AUSGEBUCHT-

Yoga, Faszien & Ayurveda Wochenende

Erlebe mit Mirja Diekmann (FLOW) aus Augsburg die gemeinsamen Wurzeln von Yoga und Ayurveda und lerne Deine Faszien kennen:
Yoga und Faszien in Verbindung mit der Tri Dosha Küche von unserer Ayurveda-Köchin Astrid Wöhrl.

Mehr Infos und Anmeldung über diesen link:

https://www.flow-augsburg.de/yoga-urlaub/

 


Sonntag, 14. April 2019,  16.00 Uhr

Kräuterwanderung rund um’s AmVieh-Theater

Kräuter – unsere Schätze vor der Haustüre erkennen und nutzen lernen wäre ganz im Sinne des berühmten Arztes Hippokrates, der bereits im Altertum forderte, dass unser Essen auch unsere Medizin sein sollte. Durch heimische Wildkräuter können wir dieser Empfehlung nachkommen. Denn diese übertreffen unsere Kulturgemüse hinsichtlich enthaltener Vitalstoffe um ein Vielfaches, so dass sich damit wirkliche Gesundheitsvorsorge betreiben lässt. Die Schätze vor der Haustür sind die beste Nahrung für Körper, Seele und Geist und haben den Begriff „Lebensmittel – ein Mittel zum Leben“ noch wirklich verdient. Deshalb bieten wir dazu eine „Schatzsuche“ mit der Kräuterpädagogin und Heilpraktikerin Birgit Holzwarth an!

Beginn: 16 Uhr
Dauer: ca. 2 Stunden
Kosten: 10 Euro
Referentin: Birgit Holzwarth, Heilpraktikerin und zert. Kräuterpädagogin
Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 


Gründonnerstag, 18. April 2019,  19.00 Uhr

Menüabend „Aus dem Gemüsegarten“

Nähere Informationen finden Sie in unserer Rubrik Genuss.

 


Donnerstag, 25. April 2019,  19.00 Uhr

AUSGEBUCHT –

Menüabend „Von der Weide“

Nähere Informationen finden Sie in unserer Rubrik Genuss.

 


Sonntag, 28. April 2019,  18.00 Uhr

Menüabend „Ayurvedische Inspiration“

Nähere Informationen finden Sie in unserer Rubrik Genuss.

 


Dienstag, 30. April 2019,  19.00 Uhr

Menüabend „Lupine, Soja & Co lassen grüßen“

Nähere Informationen finden Sie in unserer Rubrik Genuss.

 


Mittwoch, 1. Mai 2019,  18.00 Uhr

„Natur im Isental“
Multivisionsshow mit den Naturfotografen Erwin Wolf und David Faßl

Das Thalhamer Moos im Isental ist ein wahres Naturjuwel. Das Niedermoor ist die Heimat von beeindruckenden, jedoch selten gewordenen Pflanzen und Tieren. Bekassin, Kiebitz, Braunkehlchen, Pirol, Eisvogel, Libellen und Eulen sind nur einige von ihnen. Auch Feldhasen findet man hier zahlreich, ebenso den gesellschaftlich viel diskutierten Biber. Die beiden Fotografen machen mit ihren unglaublich schönen Bildern einen mitreißenden Streifzug durch die Jahreszeiten. Ohne es zu wollen ist ihnen so eine emotionale und einzigartige Dokumentation der heimischen Artenvielfalt geglückt, eine Liebeserklärung an die Heimat direkt vor der Haustür, die es zu bewahren gilt.
Unterstützt werden die Fotografen von der Wildland-Stiftung und der Ökomodellregion Isental, die mit Informationen rund um das Juwel „Isental“ aufwarten.

 

Zu den Fotografen:

Erwin Wolf ist seit der Kindheit ein großer Natur- und Indianerfan.  Schon als Kind hat er sich auf Jägerständen versteckt, um mit einem Block Tiere zu zählen. So war es nur konsequent, dass er sich mit 19 Jahren vom ersten Lohn eine Spiegelreflexkamera gekauft hat, um seine Beobachtungen festhalten zu können. Seit 2010 hat er dieses Hobby zum Beruf gemacht. Näheres zu ihm unter www.wolferwin.de

David Faßl ist mit seinen 21 Jahren schon ein erstaunlicher Naturkenner. Erwin Wolf hat ihn mit seiner Leidenschaft für Tierfotografie angesteckt. Scheinbar hat er ein großes Geschick und einen Draht zu den Tieren: besonders seltene Vögel fliegen ihm magisch vor die Linse!!

Beginn: 18 Uhr
Ort: Theaterstadel
Eintritt: 8 Euro
Eine Reservierung ist nicht erforderlich.

 


Sonntag, 05. Mai 2019,  15.00 Uhr

Nachtstücke – 3. Musikfest in der Region Inn-Salzach
„Kinderkonzert“

Burghausen Percussion spielt die Brasilianischen Mythen von Ney Rosauro

Ein Konzert für und mit Kindern, die gerne einmal selber bei einem Konzert mitwirken wollen.

In den „Mitos Brasileiros“ von Ney Rosauro werden in fünf Stücken fünf brasilianische Märchengestalten auf einer Bühne voller Schlaginstrumente heraufbeschworen. Vier Schlagzeuger unter der Leitung von Anno Kesting erwecken mit  ihren Vibraphonen, Marimbas, Donnerblechen, Congas, Gongs, Tomtoms, Cuicas, Xylophonen, Blechbüchsen, Wassergläsern, Tempelblocks und vielen anderen exotischen Instrumenten den Urwald zum Leben, erzählen dabei Geschichten, illustrieren Wassergeister, vertrommeln gar rasende Pferde und spielen doch ein eigenständiges Stück durchkomponierter Musik.

Bei der Gelegenheit dürfen die Kinder zusammen mit den international gefeierten Künstlern es auch Donnern lassen, Wasserrauschen mit einem „Regenmacher“ erzeugen oder sich lautstark an der Befreiung eines verwunschenen Pfarrers beteiligen, während das Publikum gelebtes Musikmachen erfährt.

Dauer ca. 45 Minuten
Eintritt € 9,-
Kinder unter 6 Jahren frei.
Kartenvorverkauf und nähere Infos unter: www.inn-salzach-ticket.de

Von 13 – 18 Uhr ist das Café im Obstgarten geöffnet.


Donnerstag, 09. Mai 2019,  19.00 Uhr

Menüabend „Von der Weide“

Nähere Informationen finden Sie in unserer Rubrik Genuss.


Samstag, 11. Mai 2019,  19.00 Uhr

Menüabend „Muttertags-Vorabend-Überraschungsmenü“

Nähere Informationen finden Sie in unserer Rubrik Genuss.


 

Donnerstag, 13. Juni 2019,  19.00 Uhr

Menüabend „Von der Weide“

Nähere Informationen finden Sie in unserer Rubrik Genuss.

 


Donnerstag, 11. Juli 2019,  19.00 Uhr

Menüabend „Von der Weide &  aus dem Gemüsegarten“

Nähere Informationen finden Sie in unserer Rubrik Genuss.

 


Freitag, 12. Juli 2019,  19.00 Uhr    

„Phönix aus der Asche“
– im Wandel der Zeit

Erleben Sie Theater, Poesie, Musik und kulinarische Genüsse. Öffnen Sie ihre Sinne und genießen Sie einen stimmungsvollen Abend im Restaurant des AmVieh-Theaters und in der Natur! Lassen Sie sich vom Erzähler (Markus Nau) durch die Geschichte vom „Phönix aus der Asche“ führen und begeben Sie sich mit dem Waldschrat (Manfred Nadler) auf eine Reise durch die Natur und das Leben im Wandel der Zeit. Er durchwandert die Unbeschwertheit des Kind-Seins, die impulshaften Wirrungen der Jugend, beleuchtet philosophisch das Wesen des Erwachsenseins und der Reife und gelangt schließlich zur Weisheit des Alters. Untermalt wird die Reise durch die zauberhaften Klänge der Künstlerin Lisa Schamberger.

Teil der poetischen Inszenierung ist ein vegetarisches 3-Gänge-Bio-Menü, das im Restaurant des AmVieh-Theaters serviert wird. Das Publikum kann die Natur schmecken lernen; Nahrung nicht als bloßes Lebens-, sondern auch als Genussmittel empfinden; Kräuter, Gewürze, Früchte etc. als ein Fest für die Sinne, sozusagen als natürliches Verwöhnprogramm für die Geruchs- und Geschmacksnerven wahrnehmen.
Phönix aus der Asche – ein stimmungsvolles Fest für die Sinne, das vielfältige Impulse zur Besinnung auf das Wesentliche im Leben setzt!

Beginn: 19 Uhr mit einem Aperitif in der Bar
Ende ca. 22:30 Uhr
Preis: 49,00 € inkl. Aperitif; ohne sonst. Getränke
Verbindliche Anmeldung an: info@michaela-soiderer.de

 


Samstag, 13. Juli 2019,  19.00 Uhr

„Phönix aus der Asche“
– im Wandel der Zeit

Erleben Sie Theater, Poesie, Musik und kulinarische Genüsse. Öffnen Sie ihre Sinne und genießen Sie einen stimmungsvollen Abend im Restaurant des AmVieh-Theaters und in der Natur! Lassen Sie sich vom Erzähler (Markus Nau) durch die Geschichte vom „Phönix aus der Asche“ führen und begeben Sie sich mit dem Waldschrat (Manfred Nadler) auf eine Reise durch die Natur und das Leben im Wandel der Zeit. Er durchwandert die Unbeschwertheit des Kind-Seins, die impulshaften Wirrungen der Jugend, beleuchtet philosophisch das Wesen des Erwachsenseins und der Reife und gelangt schließlich zur Weisheit des Alters. Untermalt wird die Reise durch die zauberhaften Klänge der Künstlerin Lisa Schamberger.

Teil der poetischen Inszenierung ist ein vegetarisches 3-Gänge-Bio-Menü, das im Restaurant des AmVieh-Theaters serviert wird. Das Publikum kann die Natur schmecken lernen; Nahrung nicht als bloßes Lebens-, sondern auch als Genussmittel empfinden; Kräuter, Gewürze, Früchte etc. als ein Fest für die Sinne, sozusagen als natürliches Verwöhnprogramm für die Geruchs- und Geschmacksnerven wahrnehmen.
Phönix aus der Asche – ein stimmungsvolles Fest für die Sinne, das vielfältige Impulse zur Besinnung auf das Wesentliche im Leben setzt!

Beginn: 19 Uhr mit einem Aperitif in der Bar
Ende ca. 22:30 Uhr
Preis: 49,00 € inkl. Aperitif; ohne sonst. Getränke
Verbindliche Anmeldung an: info@michaela-soiderer.de

 


 

Donnerstag, 18. Juli 2019,  19.00 Uhr

Menüabend „Von der Weide & aus dem Gemüsegarten“

Nähere Informationen finden Sie in unserer Rubrik Genuss.

 


Sonntag, 21. Juli 2019,  19.00 Uhr

Trommelabend im Wald mit Indianertrommeln
Leitung: Ilonka Hoermann

Lassen Sie sich mit uns auf eine Trommelreise in den Wald ein und erfahren Sie die Kraft der Gemeinschaft.
Die Trommel ist eines der ältesten Instrumente und wird auf der ganzen Welt für Rituale, Feste und Heilzeremonien verwendet. „Sie ist eine Medizin für uns. Sie hilft uns, unseren Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Wenn wir traurig sind, benützen wir die Trommel als Ventil und finden Trost. Sind wir zornig, schenkt sie uns Erleichterung, wenn wir Angst haben, macht sie uns Mut.“
(indianischer Schamane)

Infos zu Ilonka Hoermann unter www.indianertrommelbau.de

Beginn: 19 Uhr, Treffpunkt im Garten vom AmVieh-Theater
Kosten: keine
Bitte eigene Trommeln mitbringen oder im Vorfeld Bescheid geben, dann können Indianertrommeln zur Verfügung gestellt werden!

Bitte Sitzgelegenheit, Decke, Fell o.ä. mitbringen, denn wir werden uns zum Trommeln hinsetzen.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt, bei schlechtem Wetter im Hotel.
Vorkenntnisse und eine Anmeldung sind nicht erforderlich.

 



Sonntag, 15. September 2019,  15.00 Uhr

Sonntagskonzert mit „Bavarian Blend“

 

Michi Strigl aus Miesbach und Bernhard Lehner aus Ismaning suchten und fanden sich im Sommer 2013. Als Duo Bavarian Blend verzaubern Sie mit Ihren Stimmen und Gitarren die Zuhörer immer wieder aufs Neue. Das Repertoire der beiden Sangesbrüder umfasst eigene Lieder in bayerischer Mundart, Songs im Austropopstil wie STS, Ambros, Fendrich sowie internationale Popsongs und Oldies.

Ein Nachmittag mit Bavarian Blend verspricht Musik, die ins Ohr geht . . . die Mischung machts eben.

Ort: Freilichtbühne am Weiher

Eintritt frei !

Die Veranstaltung findet nur bei schönem Wetter statt!

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


 

Donnerstag, 19. September 2019,  19.00 Uhr

Menüabend „Von der Weide & aus dem Gemüsegarten“

Nähere Informationen finden Sie in unserer Rubrik Genuss.

 


Freitag, 27. September 2019,  19.00 Uhr (Einlass und Bewirtung ab 18.30 Uhr)

Fräulein Brehm’s Tierleben –
Das einzige Theater der Welt für heimische Tierarten

Die Zeiten, in denen Forschungsergebnisse in universitären Bibliotheken verstauben, sind vorbei! Das sinnliche Bühnenabenteuer verflicht handfeste Wissenschaft, praktische Feldforschung und tiefe Einblicke in tierische Zusammenhänge zu einem theatralischen Ganzen und weckt Neugierde für die wilde Tierwelt Europas. Zur Aufführung kommt an diesem Abend einer der prominentesten Mitarbeiter in der ökologischen Landwirtschaft:

Lumbricus terrestris – Der Regenwurm
König der Tiere

Ein altes Sprichwort lautet: Der liebe Gott weiß, wie man fruchtbare Erde macht und hat das Geheimnis den Regenwürmern anvertraut. Was König Regenwurm und sein Hofstaat alles anstellen, damit es überhaupt Leben auf dem Blauen Planeten gibt, das wissen Eingeweihte recht gut. Er ist ein Muskelprotz und Wunderheiler, Stroh zu Gold Spinner und Verkehrsmittel für Mikroben. In einer Handvoll fruchtbarer Erde stecken mehr Lebewesen, als es Menschen auf der Welt gibt. Fräulein Brehm macht den Bewohnern des Edaphons den Hof, weiß das Unsichtbare Leben unter der Erdoberfläche sichtbar zu machen, wie es Homo sapiens so noch nicht kennt!

Barbara Geiger, Autorin und Regisseurin der Theaterstücke, hat in enger Kooperation mit den Wissenschaften Erstaunliches und Wissenswertes über Europas Fauna zusammen getragen und in der reizenden Protagonistin Fräulein Brehm eine Figur erfunden, die es versteht, tierische Einblicke der besonderen Art zu ermöglichen –mit dem Segen der Wissenschaft versteht sich!

Einlass und Bewirtung ab 18.30 Uhr
Aufführungsbeginn: 19.00 Uhr
Kosten: 5 Euro
Nähere Infos zum Stück unter http://brehms-tierleben.com
Wegen begrenzter Gästeanzahl Reservierungen bitte per email an info@amvieh-theater.de oder per Telefon 08086.947948
Die Veranstaltung ist ein Kooperationsprojekt mit der Ökomodellregion Isental und der Liefergemeinschaft der Barnhouse-Bauern.

 


Sonntag, 29. September 2019,  10 – 17 Uhr

Tanz- und Trommeltag: „Medizin der Erde – Weißt du, dass die Bäume reden“
Leitung: Ilonka Hoermann

Naturtänze, Tänze für Bäume, Heilkräuter und Bachblüten. Die Indianertrommel, die ganz aus Naturmaterialien hergestellt ist, begleitet diesen Tag mit ihrem zentrierenden, meditativen Klang.

Infos zu Ilonka Hoermann unter www.kreistanz.de

 

Beginn: 10 Uhr, Treffpunkt im Garten vom AmVieh-Theater
Kosten: 95 € incl. kleiner Mittagsverpflegung
Trommeln können kostenlos geliehen und auch gekauft werden.
Es braucht keinerlei Vorkenntnisse.
Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt, bei schlechtem Wetter im Hotel.

 

Verbindliche Anmeldung an:
Ilonka Eva Hoermann
Schule für therapeutische Tanzfortbildung
Lauterbach 32, 84431 Heldenstein
Tel.: 08636/698585 Fax: 08636/698586
E-Mail: ilonka@kreistanz.de

 


Donnerstag, 3. Oktober 2019,  18.00 Uhr   !!!!!! AUSGEBUCHT !!!!!!

„Phönix aus der Asche“
– im Wandel der Zeit

Erleben Sie Theater, Poesie, Musik und kulinarische Genüsse. Öffnen Sie ihre Sinne und genießen Sie einen stimmungsvollen Abend im Restaurant des AmVieh-Theaters und in der Natur! Lassen Sie sich vom Erzähler (Markus Nau) durch die Geschichte vom „Phönix aus der Asche“ führen und begeben Sie sich mit dem Waldschrat (Manfred Nadler) auf eine Reise durch die Natur und das Leben im Wandel der Zeit. Er durchwandert die Unbeschwertheit des Kind-Seins, die impulshaften Wirrungen der Jugend, beleuchtet philosophisch das Wesen des Erwachsenseins und der Reife und gelangt schließlich zur Weisheit des Alters. Untermalt wird die Reise durch die zauberhaften Klänge der Künstlerin Lisa Schamberger.

Teil der poetischen Inszenierung ist ein vegetarisches 3-Gänge-Bio-Menü, das im Restaurant des AmVieh-Theaters serviert wird. Das Publikum kann die Natur schmecken lernen; Nahrung nicht als bloßes Lebens-, sondern auch als Genussmittel empfinden; Kräuter, Gewürze, Früchte etc. als ein Fest für die Sinne, sozusagen als natürliches Verwöhnprogramm für die Geruchs- und Geschmacksnerven wahrnehmen.
Phönix aus der Asche – ein stimmungsvolles Fest für die Sinne, das vielfältige Impulse zur Besinnung auf das Wesentliche im Leben setzt!

Beginn: 18 Uhr mit einem Aperitif in der Bar
Ende ca. 22:30 Uhr
Preis: 49,00 € inkl. Aperitif; ohne sonst. Getränke
Verbindliche Anmeldung an: info@michaela-soiderer.de


Samstag, 05. Oktober 2019,  19.00 Uhr

Menüabend „Lupine, Soja & Co. lassen grüßen“! 

Nähere Informationen finden Sie in unserer Rubrik Genuss.